Stacks Image 52952

Ziele und Stellungnahmen

Ziele und Forderungen

Ziel der AEHA ist, für Patienten und Therapeuten die volle Auswahl homöopathischer Arzneimittel in hoher Qualität zu erhalten. Die zur freien Therapieausübung erforderliche Vielfalt homöopathischer Arzneien ist (unabhängig von Fragen der Kostenerstattung) durch nicht sachgerechte Anforderungen an die Marktzulassung in bestimmten Bereichen stark gefährdet. Im Einzelnen fordern wir:

  1. Vereinfachte Marktzulassung hoher Potenzstufen ab C12 durch ein sog. Benachrichtigungsverfahren, bei allen Ausgangsstoffen.
  2. Sicherstellung einer hohen Herstellungsqualität entsprechend der geprüften Originalsubstanzen (AHEA-Eingabe zum Homöopathischen Arzneibuch HAB von 2007).
  3. Einfache und sachgerechte Erlaubnis homöopathischer Arzneimittelprüfungen als Selbstversuch.

Diese Forderungen richten sich an Politik und Behörden. Von den Herstellern fordern wir hingegen:(a) Transparenz,  (b) Optimierung der Arzneiqualität, soweit der gesetzliche Rahmen dies bereits zulässt, auch im Sinne der bekannten Anwendereingabe zum HAB, und (c) Selbstbeschränkung bei der Propagierung von Selbstbehandlung auf hierfür sinnvolle Indikationen.

----- FOLGEND STELLUNGNAHMEN ZUM DOWNLOAD --- --

Gemeinsames Positionspapier zu Verfügbarkeit, Qualität und Sicherheit homöopathischer Arzneimittel in Europa

Positionen europäische Dachverbände ECH u. ECCH (2010)

Stellungnahme zur 15. Arzneimittelgesetz-Novellierung

Nachfassschreiben (Feb 2009)

Empfehlung zur Vermittlung homöopathischer Selbstbehandlung

(Textfassung Juni 2009)

Eingabe zum Homöopathischen Arzneibuch HAB

Eingabe (Sep 2007)

Anwendung homöopathischer Arzneimittel an Kindern

Schreiben an BfArM (Nov 2008)

Pflanzliche Ausgangsstoffe in der Homöopathie

Stellungnahme an BfArM (2005)

Stabilitätsprüfung und Haltbarkeit homöopathischer Arzneimittel

Stellungnahme an BfArM (2003)
Logon